„Draußenschule“

Kooperation mit dem „Landschaftsabenteuer“/ „Draußenschule“ Lüneburg
Wöchentlich werden zwei Klassen von einer Umweltpädagogin in die Natur begleitet. Gerade im Hinblick auf die soziale Bindung der Kinder untereinander, wie auch die Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und Naturbildung sind wir dabei, die Draußenschule (Öffnung nach draußen) in unser ohnehin naturnahes Schulprogramm zu integrieren. Die Draußenschule verwirklicht ein schulpädagogisches Konzept, bei dem Schulklassen im gesamten Schuljahr einmal pro Woche den Klassenraum verlassen und regionale Natur- und Kulturräume erleben. So erkennen die Kinder ökologische Zusammenhänge und erlangen Kenntnisse über die biologische Vielfalt am realen Ort. Im zweiten Schulhalbjahr 2021/2022 haben erstmals zwei Klassen an dem Projekt teilgenommen.